FDP Dietzenbach verurteilt hinterhältigen Angriff auf unsere Rettungskräfte aufs Schärfste

Pressemitteilung30. Mai 2020

Zu den gestrigen, abscheulichen Angriffen auf Feuerwehr und Polizei im Spessartviertel erklärt der Ortsvorsitzende der Dietzenbacher Freien Demokraten, Lothar Meixner:

„Die Freien Demokraten Dietzenbachs sind entsetzt über den hinterhältigen Angriff auf Polizei- und Feuerwehrkräfte in der gestrigen Nacht. Wir verurteilen diese abscheuliche Tat aufs Schärfste und unterstützen alle Bemühungen, die Täter dingfest zu machen. Die einzig positive Nachricht ist, dass die Ordnungskräfte und Feuerwehrleute nach jetzigem Stand unverletzt geblieben sind. Unsere am Rande der Belastbarkeit arbeitenden Feuerwehrleute und die Polizei haben unsere volle Unterstützung und Solidarität verdient. Wir Dietzenbacher müssen die klare und eindeutige Botschaft senden, dass wir diese Vorkommnisse strengstens verurteilen.“

FDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Sven Hartmann ergänzt hierzu:

„Trotz aller, durchaus erfolgreichen, Anstrengungen für bessere Lebensverhältnisse im Spessartviertel haben einige Unverbesserliche gestern den Weg der Gewalt eingeschlagen. Das dürfen wir zum Schutz unserer Bürger und zur Sicherheit unserer Rettungskräfte nicht hinnehmen. Es müssen alle notwendigen Schritte unternommen werden, um die Täter von gestern schnellstmöglich zu identifizieren und zur Rechenschaft zu ziehen. Die FDP-Fraktion ist bereit, die notwendigen Maßnahmen zu unterstützen.“

FDP Dietzenbach

Dr. Sven Hartmann
Pressesprecher und 2. Vorsitzender
Tel.: 0173-9591720
Pressesprecher@fdp-dietzenbach.de

http://www.fdp-dietzenbach.de