Thema:

Kitas und Schulbildung

Thema: Kita-Gebühren

Am 27. Oktober 2016 um 13:51:17,

FDP-Fraktionsvorsitzender Dietzenbach:

H Dr. Sven Hartmann 600

Zur aktuellen Diskussion über die von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Kita-Gebühren erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende:

"Für uns Freie Demokraten sind eine gute Kinderbetreuung und die beste vorschulische Bildung für Kinder - insbesondere für Kinder aus sozial benachteiligten Familien - die Grundlage bestmöglicher Zukunftschancen. Deshalb dürfen die Kita-Gebühren keine abschreckende Wirkung haben. Eine kostenfreie Kinderbetreuung einzuführen, erscheint uns als Schutzschirmkommune mit leerer Stadtkasse derzeit aber kaum möglich. Denkbar wäre aus unserer Sicht die Einführung von Staffelgebühren entsprechend dem Familieneinkommen, um finanziell schwächere Familien zu entlasten.

Wichtiger als kostenlose Plätze sind für uns elternfreundliche Betreuungszeiten, ein ausreichendes Platzangebot und hohe Betreuungsqualität. Dazu zählt auch, den chronischen Mangel an Erziehern zu beheben. Nach Vorlage des versprochenen Kita-Bedarfsplanes werden wir das Gespräch mit dem Elternbeirat suchen."

Diese Stellungnahme wurde gegenüber der Offenbach Post abgegeben, den passenden Artikel hierzu finden Sie hier.

Mit besten Grüßen
Sven Hartmann
——————————————————————————————————
Dr. Sven Hartmann
Vorsitzender der FDP-Fraktion
in der Stadtverordnetenversammlung Dietzenbach
(fraktionsvorsitzender@fdp-dietzenbach.de)

Anfrage OP: Verlängerung der Kita-Gebührensatzung

Am 26. Oktober 2016 um 14:42:51, Paul, Ronny (ronny.paul@op-online.de) schrieb:

Sehr geehrte Fraktionsvorsitzende,

nach der Verlängerung der Kita-Gebührensatzung bis zum Ende des Jahres steht eine Neufassung des Regelwerkes nun wieder auf der Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung. Um die finanzielle Unterdeckung dieses Bereiches und mögliche Tariferhöhungen zumindest aufzufangen, ist darin eine zehnprozentige jährliche Anpassung der Beiträge für die nächsten drei Jahre vorgesehen. Das in einer Zeit, da andere Kommunen (bspw. Rodgau) die Gebühren abschaffen, um vor allem junge Familien anzuziehen. Der Stadt-Elternbeirat hat sich gegen die Erhöhung ausgesprochen.

Wir möchten Sie nun bitten, uns für eine entsprechende Berichterstattung in einigen kurzen Sätzen die Einstellung Ihrer Fraktion zu der entsprechenden Vorlage möglichst bis morgen, Donnerstag, 14 Uhr, mitzuteilen. Darüber hinaus möchten wir gerne wissen, ob Sie zur Entscheidungsfindung eventuell Gespräche mit dem Stadt-Elternbeirat oder weiteren Beteiligten führen.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich und freuen uns auf die Rückmeldungen.

Mit freundlichen Grüßen

Ronny Paul

Redakteur  | Mediengruppe Offenbach-Post | StadtPost | Rhein-Main EXTRA TIPP